Tourismusverein "Borna und Kohrener Land" e. V.
 
--> zur Veranstaltungsübersicht <--

 

AKTUELLE INFORMATIONEN:
Der touristische Verband FVV "Kohrener Land" e. V. hat einen neuen Namen: Tourismusverein "Borna und Kohrener Land" e. V..
Dieser wurde Ende April 2017 im Vereinsregister Leipzig unter der Nr. 10269 eingetragen. Sitz der Geschäftsstelle ist die Große Kreis-
stadt Borna, Markt 2, 04552 Borna. Telefonisch zu errreichen unter: 034 33 / 873 195 bzw. per Fax: 034 33/ 873 199, E-Mail: kohren-information@t-online.de

 

 

Neuer Vorstand gewählt:
Am 29.05.2017 trafen sich die Vorstandsmitglieder zu Ihrer ersten Sitzung und es wurde aus ihrer Mitte der neue Vorstandsvorsitzende und dessen Stellvertreter gewählt.

Karsten Richter wird weiterhin als erster Mann im Tourismusverein "Borna und
Kohrener Land" e. V. das Steuer in der Hand halten. Als sein Stellvertreter ist der Kohren-Sahliser Peter Ruf mit im Boot.

                                                                                                                                                                     Foto: Katrin Mehlstäubl


___________________________________________________________________________________________________________________


27. August, 14 Uhr, Burg Gnandstein
Die Goldenen 20er
Geschichten aus dem Leben der Museumsgründer

Die Burgbesitzer Hanns und Elfriede von Einsiedel höchstpersönlich laden auf die Burg Gnandstein ein. Dort begrüßen sie ihre Gäste mit Musik im romanischen Palassaal und stellen bei einem kleinen Rundgang ihr
Museum vor.


Im Anschluss führt der Weg zur Grablege der Familie in die spätgotische Dorfkirche.
Seinen Ausklang findet der Nachmittag bei einerTasse Kaffee & Gebäck im Pfarrhaus.


Erwachsene 11,50 € |ermäßigt 8,50 €

Voranmeldung (erforderlich) und Informationen:
Telefon: 03 43 44 - 6 13 09
E-Mail:
gnandstein@schloesserland-sachsen.de
Web: www.burg-museum-gnandstein.de

3. September 2017, 15 Uhr
Drauf geschissen…
Eine Erlebnisführung rund um das „Stille Örtchen“

Vieles kann man über das Alltagsleben in der Vergangenheit erfahren. Ein Thema wird aber – wenn überhaupt – bestenfalls hinter vorgehaltener Hand besprochen: Gab es damals schon Toiletten? Wie sahen sie aus? Wie reinigte man den »Allerwertesten«? Was machte der Ritter in der Schlacht, wenn er mal musste?

Zur Erlebnisführung stehen Geschichte und Geschichten rund um das »Stille Örtchen« im Mittelpunkt.

Preis 8,50 € / ermäßigt 6,00 €

Voranmeldung (erforderlich) und Informationen
Schloss Rochlitz:
Telefon: 0 37 37 / 49 23 10
E-Mail: rochlitz@schloesserland-sachsen.de

Web: www.schloss-rochlitz.de

Tourist-Information im Rathaus Rochlitz:
Telefon: 0 37 37 / 78 32 22
E-Mail: info@rochlitzer-muldental.de

Web: www.rochlitzer-muldental.de



 

_____________________________________________________________________

In den folgenden Monaten möchten wir Ihnen interessante museale Einrichtungen aus unserem Vereinsgebiet vorstellen:

SCHLOSS FROHBURG
Schloss Frohburg e.V. | Florian-Geyer-Strasse 1 | 04654 Frohburg | Telefon: 034348 - 51563 | Fax: 034348 - 56476 | vertreten durch Frau Jurzok | E-Mail: schloss-frohburg@gmx.de

Sonderausstellung 2017 im Schloss Frohburg

Ein erfolgreiches Jahr im Museum Schloss Frohburg geht zu Ende und eine Sonderausstellung für 2017 ist in Planung. Diesmal geht es rund um das Thema Teddybären.


Im Schloss da sind die Bären los …

… lautet der Titel der diesjährigen Sonderausstellung im Museum Schloss Frohburg. Der Aufruf des Museums, Leihgaben für diese Schau zur Verfügung zu stellen, blieb in Frohburg und darüber hinaus nicht ungehört. Wie in den beiden vergangenen Jahren brachten viele Frohburger/innen, Bürger/innen der Ortsteile und Bürger/innen außerhalb von Frohburg ihre kleinen und großen „Schätzchen“ ins Museum. Über 40 Leihgeber, über 140 Teddybären sowie Abbildungen, Bücher und Fotos kamen zusammen für eine Schau, in deren Mittelpunkt der Liebling aller Kinder steht. Zeitlich findet die Schau ihren Endpunkt im Jahr 1989. Eine erstaunliche Vielfalt an Teddybären hinsichtlich Größe,

Farbe und Gestaltung wird ab 01.05.2017 zu den Öffnungszeiten des Museum im Treppenhaus des Westflügels zu bewundern sein. Die Teddybären werden dabei eingebunden in verschiedene Szenarien, die den erwachsenen Betrachter sicher an die eigene Kindheit erinnern und Kinder vielleicht zum Nachahmen anregen. Nach den Sonderschauen zur Geschichte der Mode und der Konsum-werbung lädt das Museum im Schloss Frohburg damit zu einer weiteren interessanten und amüsanten Zeitreise in die Vergangenheit ein. Allen Leihgebern sei an dieser Stelle recht herzlich für die Überlassung ihrer Lieblinge in der zeitweiligen Obhut des Museums gedankt.

Jurzok

Öffnungszeiten: Ganzjährig
Dienstag bis Freitag
08.30 – 12.00 Uhr | 13.00 – 16.00 Uhr

Mai bis Oktober
Samstag 14.00 – 17.00 Uhr
Sonntag / Feiertage 11.00 – 17.00 Uhr

Montag geschlossen
(Gruppenbesuche auf Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich)

 

______________________________________________________________________